Neues in der Kategorie Japan Stadt Info

excrusion15.jpg

Ist Ihr Programm schon gemacht ? Das ist der Moment um Ihren Aufenthalt mit unseren zahlreichen Ausflügen zu vervollständigen. Sie profitieren von den Kenntnissen eines diplomierten Guides und entdecken die prachtvollen Sehenswürdigkeiten.

Zwischen den klassischen und ausgefallenen Besuchen, kulturellen und kulinarischen Erfahrungen, tauchen Sie ganz in das Herz der japanischen Traditionen ein!

All unsere Gruppenausflüge sind auf Anfrage auch mit einem privaten Guide erhältlich.
Ticketvorverkauf : wir reservieren für Sie die Tickets im Voraus : Ghibli Museum, Konzerte, Kabuki Theater, Sumo Tunriere, Disneyland oder Edo Wonderland, Fujiku Highland, Universal Studios und Toei etc.

Aussergewöhliche Sehenswürdigkeiten: wir reservieren auch denkmalgeschützte Gebäude, wie beispielsweise die Kaiservilla Katsura und Shugaku-in, oder den Koke-dera, den berühmten Moostempel.
Besondere Ausflüge: unser Team hilft Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt zu organisieren, ob mit einem Helikopterflug über Tokyo, einem privatem Abendessen mit einer Geisha, einer traditionellen Hochzeit, oder einer Teezeremonie in einem für die öffentlichkeit geschlossenem Tempel etc.

japanmap13-2.jpg

Hokkaido



Erleben Sie authentische Momente inmitten einer aussergewöhnlichen Fauna und Flora und entdecken sie das kulturelle Erbe des Ainu-Volkes. Beginnen Sie mit den Blumenlandschaften im Frühling und Sommer, Kamiyubetsus Tulpenfelder in strahlenden Farben und Furanos Lavendeldüfte. Bewundern Sie die Balztänze der Kraniche in den Feuchtgebieten von Kushiro.
Die Ketten erloschener Vulkane laden ein, die frische Luft ihrer Gipfel einzuatmen, die per Seilbahn oder auch zu Fuss erreichbar sind. Die vulkanische Aktivität hat einige Eigenheiten geschaffen: Schwefeldämpfe, Fumarolen, unvergessliche Seen, und aus der Erde strömende Heisswasserquellen. Folgen Sie den Spuren der Bären und Füchse in einem der Nationalparks der Insel (Akan, Daisetsuzan, Kushiro Shitsugen, Rishiri, Shiretoko, Shikotsu-Toya). Der Herbst verzaubert mit den Farben sich ändernden Laubes, lädt zu Wanderungen in der Natur ein.
Der Winter ist eine ebenso reichhaltige Jahreszeit. Sausen Sie die verschneiten Pisten von Niseko hinunter, deren Pulverschneequalität weltweit berühmt ist, um dann in ein entspannendes Onsen (warmes Thermalbad) zu tauchen. Entdecken Sie die gigantischen Schneeskulpturen am bekannten Snow Festival und besuchen Sie eine Brennerei in Sapporo, ein ehemaliges Gefängnis in Abashiri oder das Schneeflockenmuseum in Asahikawa. Lauschen Sie nicht zuletzt den traditionellen Gesängen der Ainu. Die frischen landwirtschaftlichen Produkte und der Fischfang verwöhnen Sie mit feinen und abwechslungsreichen Kochkünsten. Beenden Sie Ihre Entdeckungsreise mit einem Nachtspaziergang, um die Bucht von Hakodate zu bewundern, eine der schönsten Ausblicke des Landes.


Honshu



Honshu ist die grösste Insel des japanischen Archipels. 80% der Japaner leben auf den 230‘500km. Die grössten Städte Japans sind auf dieser Insel: Tokyo, die Hauptstadt, Yokohama, Osaka und Nagoya. Ebenfalls auf Honshu befindet sich der berühmte Mt. Fuji mit dem verschneiten Gipfel auf 3776 m.
Entdecken Sie die beliebten Japanischen Alpen, den wunderschönen Garten Kenroku-en in Kanazawa, der zu den drei schönsten Gärten Japans zählt. Ebenfalls in dieser eleganten Stadt können Sie das traditionelle Quartier der Teehäuser und die frühere Residenz der Samurai Familie Nomura besuchen.
Im selben Gebiet können Sie eine Nacht bei Einheimischen in Shirakawago verbringen. Das Dörfchen, bekannt wegen seinen strohgedeckten Häusern, ist ein UNESCO Weltkulturerbe. Entdecken Sie die Magie des Japanischen Festivals, das jeweils im April und im Oktober stattfindet, mit den prachtvoll geschmückten Festfagen von Takayama.
Reisen Sie weiter in den Süden um die berühmten Orte wie Ise, Hiroshima und die Tempel von Miyajima zu erkunden. Vergessen Sie Kyoto und Nara nicht, die Traditionshüter mit Ihren unzähligen Teempeln, Schreinen und traditionellen Gärten.
Fügen Sie noch eine Prise Abenteuer in Ihr Programm hinzu. Nur um einige Beipsele zu nennen: die ausgefallenen kleinen Ortschaften, wie beispielsweise Tsumago und Magome, oder machen Sie die Pilgerreise durch Kumano. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren um mehr Details zu erfahren!


Shikoku



Sie brauchen Erholung? Möchte ein Abenteuer erleben? Shikoku ist dafür wie gemacht. Oft von den ausländischen Touristen verkannt, bietet sie ein Fenster auf ein altes und friedliches Japan und ist den Umweg wert. Beginnen sie mit der wundervollen Panoramaaussicht, die das Schloss von Matsuyama, der Stolz der auf dem Gipfel eines Hügels gebauten Stadt, bietet. Einzigartig ist die Fahrt mit der Seilbahn.Entspannen Sie sich anschliessend im Dogo-Onsen, der ältesten Badeeinrichtung Japans.
Treten sie in die Fussstapfen des Mönches Kobo-Daishi auf der Entdeckung der rund 88 Tempel derInsel, um ewige Weisheit zu erlangen.
Reisen Sie ins Abenteuer durch das Tal Iya, auf der Flussüberfahrt des Yoshino, der sich in eindrückliche Schluchten ergiesst. Auf der Hängebrücke Iya Kazurabashi, 14 Meter über dem Wasser auf einer Länge von 45 Metern zu wandeln, ist ein begeisterndes Erlebnis.
Für die weniger Kühnen verleiht ein Spaziergang im Ritsurin-Garten von Takamatsu Ruhe und Ausgeglichenheit.
Versäumen Sie nicht einen Matcha-Tee mit einigen süssen Köstlichkeiten zu probieren.
Sie mögen Kunst? Entdecken Sie die Museumsinsel Naoshima, auf der eine grossartige zeitgenössische Kunstsammlung in mehreren Museen und Gärten ausgestellt ist. Die Kunst und die Architektur verschmelzen perfekt mit der Natur.
Auf dem Weg zurück nach Honshu bietet die Fahrt über die Zugbrücke Seto Ohashi eine atemberaubende Sicht auf die umgebenden, kleinen Inseln.


Kyushu



Mit ihrer üppig wuchernden Natur dank des subtropischen Klimas, japanischen Freiluftbädern und noch aktiven Vulkanen besitzt die Insel Kyushu ein reiches, herzerfrischendes Naturerbe.
Es ist auch ein Schmelztiegel, wodurch die reiche Kultur des Landes zahlreichen Einflüssen ausgesetzt war. Davon zeugt die holländische Architektur, die in der Stadt Nagasaki sehr präsent ist.
Die Insel ist ein wahres Paradies für Vulkanliebhaber. Der Aso im Zentrum erreicht eine Höhe von 1226 m und besitzt den grössten Krater der Welt. Sakurajima, im Süden, in der Bucht von Kagoshima, bildet eine 80 m grosse Halbinsel. Dieser Vulkan ist fast ununterbrochen tätig. Auf seinem äusserst fruchtbaren Boden gedeihen die grössten Radieschen der Welt (die grössten etwa 30 kg) und ganz kleine Mandarinen (drei Zentimeter Durchmesser).
Dank der vielen Vulkangipfel, mit denen sie übersät ist, ist die Insel zum Eldorado des Thermaltourismus geworden. Man zählt über hundert Badeorte wie Unzen, Kurokawa, Onsen oder auch Beppu, von wo Dämpfe und Rauchwolken aufsteigen.
Um etwas Einzigartiges zu erleben, vergessen Sie nicht, die Sandbäder von Ibusuki zu testen.
Wollen Sie einen Streifzug durch die Geschichte machen, besuchen Sie das Friedensmuseum von Nagasaki, sowie die Insel der Geister Hashima, und das Schloss Kumamoto. Sie werden begeistertsein.
Für einen Besuch fern der ausgetretenen Pfade empfehlen wir Ihnen die Insel Yakushima, mit Fähre oder Flugzeug zu erreichen ab Kagoshima. In diesem veritablen Zedernurwald zählt man über 1 900 Pflanzenarten und Unterarten. Erstaunlicherweise sind die japanischen Meerkatzen und die Sikahirsche die einzigen grossen Säugtiere der Insel. Von gewissen Beobachtungspunkten an der Küste aus, kann man Delphine erkennen. Die Insel hat Hayao Myazaaki von den Ghibli-Studios zu den Filmen Nausikaa vom Tal des Windes und Prinzessin Mononoke inspiriert.


Okinawa paradiesischer Inselarchipel



Wussten Sie, dass es in Japan weisse Sandstrände, türkisblaues Meer, subtropisches Klima und fantastische Korallenriffe gibt?
Die traumhafte Insellandschaft im Pazifischen Ozean südlich von Kyushu lädt zur Entspannung nach einer Japanrundreise ein. Wegen der reichen Kultur, die sich sehr von der des restlichen Japans unterscheidet, kann auch in Okinawa gut eine Rundreise von 7, oder mehr Tagen gemacht werden. Die Inselgruppe ist bekannt für die gesunde Küche und weist den weltweit höchsten Anteil an hundertjährigen Menschen auf.
Die Kultur von Okinawa ist einzigartig! Sie ist das Resultat der Verschmelzung der japansichen und chinesischen Kultur, mit vielen Besonderheiten. Die lokalen Sprachen, werden nebst der Landessprache gesprochen. Die Besonderheiten zeichnen sich vor allem in der Musik, der Küche und der Architektur ab. Aufgrund der Isolation, weisen die Inseln eine Flora und Fauna auf, die nur auf Okinawa zu finden ist.

shikoku.jpg

Shikoku, dei kleinste der vier Hauptinseln Japans setzt sich aus vier Prafekturen (Kagawa, Ehime, Kochi und Tokushima) zusammen. Besonedres bekannt ist der Pilgerweg uber insgesamt 88 Tempel, der vonden Anhangern der buddhistischen Shingon Sekte (Kukai) begangen wurde. Tauchen Sie auf dieser Reise in die mystische Vergangenheit Japans ein. Ubernachten Sie in einem Tempel, geniessen Sie die heissen Quellen (Onsen) und die wunderschone Natur Shikokus.

Touren Info
arrow.gifShikoku Insel der Mythen

Die Insel Yakushima liegt ca. 60 km vom sudlichsten Punkt Kyushus entfernt. Dank einem Lokalklima mit viel Feuchtigkeit zeichnet sich die Insel durch eine einzigartige Natur aus. Die Walder von Yakushima sollen den japanischen Filmregisseur Hayao Miyazaki fur den Film Prinzessin Mononoke (Mononoke Hime) inspiriert haben. Die Insel eignet sich hervorragend fur Wander- und Erholungsferien.

tourkyushu.jpg

Aso
Der Vulkan Aso ist der grosste aktive Vulkan Japans. Der noch aktive Naka-Dake Krater ist von Aso aus mit Bus und Seilbahn gut erreichbar.

Beppu
Beppu ist mit seiner grossen Zahl an Thermalquellen (Onsen) einer der
bedeutendsten Badeorte Japans. Besonders bekannt sind die, Hol1enquellenn von Beppu. Die acht dampfenden und kochenden Hoilen (Jigoku) sind mit dem Bus erreichbar. Beliebt unter den Japanern sind die im heissen Wasser der Quellen gekochten Eier (onsen- tamago).

Touren Info
arrow.gifKyushu, die smaragdgrune Insel

nagasaki2.JPG

Schon im 16. Jahrhundert entstanden uber den Hafen von Nagasaki, erste Kontakte zur westlichen Welt. Durch diese Kontakte kam auch das Christentum nach Japan, welches in der Folge aber verboten wurde. Wahrend der langen Zeit von Japans Abschliessung gegen den Westen durften nur noch die Hollander auf der Insel Dejima weiterhin Handel mit Japan treiben. Als sich Japan in der zweiten Halfte des 19. Jahrhunderts unter dem Zwang des Western offnen musste, wurde Nagasaki zum Vertragshafen. Europaer liessen sieh in Nagasaki nieder, und das Christentum wurde wiederbelebt. Das ehemalige Dejima, noch erhaltene Behausungen westlicher Personlichkeiten, die christliche Oura-Kirche und die Urakami-Kathedrale, sowie eine kleine China-Town erinnern an diese reiche Geschichte. Uber Nagasaki explodierte die zweite Atombombe im zweiten Weltkrieg. Der Friedenspark von Nagasaki, der gerade neben dem Epizentrum angelegt ist, und ein Museum erinnern an die Tragodie.

Touren Info
arrow.gifKyushu, die smaragdgrune Insel

jts.6a.jpg

Miyajima giit als eine der drei schonesten Landschaften Japans" (Nihon sankei). Die ca. 20 km sudwestlich von Hiroshima gelegene Insel war bereits in vorchristlicher Zeit ein heiliger Ort. Am bekanntesten ist der Itsukushima-Schrein, dessen Torii bei Flut auf dem Wasser zu schweben scheint. Neben dem Itsukushima-Schrein gibt es noch zahlreiche weitere Schreine und Tempel auf Miyajima. Wahrend sich in der Umgebung des Itsukushima-Schreins viele Rehlein tummeln, kann man auf dem Berg Misen mit etwas Gluck japanische Schneeaffen (japanmakaken) sehen.

Touren Info
arrow.gifDie Hohepunkte Japans
arrow.gifModerne und Tradition

dome.jpg

Die Stadt Hiroshima erlangte weltweite Bekanntheit wegen des Atombombeneinsatzes im zweiten Weltkrieg. Als Mahnmal an die Tragodie wurde der 'Atombomben-Dom", die Ruine des ehemaligen Gebaudes der Industrie- und Handelskammer, im Zustand unmittelbar nach dem Atombombenabwurf beibehalten. Nahe beim Atombomben- Dom befindet sich der Friedenspark mit dem Friedensmuseum. Das Museum gibt beweg ende Einblicke in die Zeit um den Atombombenabwurf und den Wiederaufbau.

Touren Info
arrow.gifModerne und Tradition

jts24.jpg

In Himeji, das nahe bei Kobe gelegen ist, befindet sich eines der bekanntesten Schlosser Japans. Es wurde ursprunglich in den Jahren 1333-1346 erbaut. 1580 wurde das damals schwer beschadigte Schloss unter Toyotomi Hideyoshi wiederaufgebaut. Wenige Jahre spater wurde es noch weiter ausgebaut. Das Himeji Schloss gilt als charakteristisch japanisches Schloss, das noch sehr gut erhalten ist.

Touren Info
arrow.gifExkursionen und Kurzreisen

mtkoya.jpg

Der Berg Koya (Koyasan) befindet sich in der Prafektur Wakayama, sudlich von Osaka. Das Gebiet wurde erstmals vom Monch Kukai im Jahre 819 besiedelt und entwickelte sich in der Folge zum Zentrum der Shingon-Sekte des japanischen Buddhismus. In Koyasan befindet sich der Okunoin, das Mausoleum von Kukai, umgeben vom grossten und bedeutendsten Friedhof Japans. Insgesamt gibt es uber 100 Tempel in Koyasan.

Touren Info
arrow.gifZen und Kaiser in Japan

jts10.jpg

Kyoto, die alte Hauptstadt, ist mit zahlreichen Sehenswurdigkeiten ein Muss fur jede Japanreise. Man konnte es wohl als geschichtlich und kulturell bedeutendste Stadt Japans bezeichnen. Von 794 bis 1868 war Kyoto Sitz des kaiserlichen Hofes. Schon in der Heian-Zeit (794-1185)entstand in Kyoto eine bluhende Kultur der Kunste. Einige der Schauplatze der Erzahlung des Genji-monogatari (Murasaki Shikibu, 978-1014)konnen heute noch besichtigt werden. Das Gion-Viertel gilt als Zentrum der Geisha Kultur. In der Stadt finden sich zahlreiche Tempel und Schreine. Aber auch als moderne Grossstadt uberzeugt Kyoto mit einem vielfaltigen Unterhaltungsangebot, grossen Kaufhausern und einem gut ausgebauten Verkehrsnetz. So verschmelzen in Kyoto Tradition und Moderne.

Touren Info
arrow.gifGeschichte und Landschaft Japans
arrow.gifZen und Kaiser in Japan
arrow.gifModerne und Tradition
arrow.gifKunst und Kultur in Japan
arrow.gifReise ins Herz in Japan
arrow.gifJapan fur Nostalgiker
arrow.gifJapan klassische Schatze

jts22.jpg

Von 710 bis 784 war Nara Hauptstadt Japans. Aus dieser Zeit stammen viele der grossen Tempelanlagen. Zwar verlor Nara nach der Verlegung der Hauptstadt nach Kyoto an Bedeutung, die buddhistischen Tempel und Shinto Schreine bauten ihre Macht jedoch weiter aus und uberstanden bis heute. Der Todaiji beherbergt die Bronzestaube des Grossen Buddha (daibutsu), die eine Hohe von uber 15m aufweist. Auf dem Gelande des Horyuji Tempels befinden sich die altesten erhaltenen Holzgebaude der Welt. Die Rehlein im Park von Nara unterstleichen die ruhige Atmosphare der Stadt.

Touren Info
arrow.gifJapans klassische Schatze

yozakura.jpg

Kanazawa liegt an der Kuste zum japanischen Meer, mit dem Schnellzug ca. zwei Stunden von Kyoto entfernt. Besonders bekannt sind der Kenrokuen-Garten und sein Samurai-Viertel mit bis heute erhaltnen Samurai-Hausungen. Ninja-dera, der Omicho-Markt, und das Higashiyama Chaya (Teeviertel) sollten bei einem Besuch ebenfalls nicht ausgelassen werden.

Touren Info
arrow.gifJapan fur Nostalgiker

shirakawago.jpg

Das historische Dorf von Shirakawago in der landlichen Region Tokai- Hokuriku ist bekannt fur seine Hauser, die in der sogenannten Gassho-zukuri Bauweise erstellt wurden. Charakteristisch sind ihre robuste Bauweise und die bis zu Wo steilen strohbedeckten Dacher. Dank dieser Bauweise kennen die Hauser den schweren Schneefallen der Region standhalten.

Touren Info
arrow.gifShirakawago-Takayama

jts1.jpg

Hakone befindet sich im gebirgigen Vorland des Mount Fuji, im Fuji- Hakone-Izu Nationalpark. Von Hakone aus kann man den wunderschonen Anblick des Mount Fuji geniessen, der als Wahrzeichen Japans gilt. Da das Gebiet geologisch aktiv ist, gibt es in der Region zahlreiche naturliche Thermalquellen (Onsen). In den heissen Badern kann man sich wundervoll entspannen.

Touren Info
arrow.gifGeschichte und Landschaft Japans
arrow.gifZen und Kaiser in Japan
arrow.gifJapan zwischen tradition und moderne

Japan Rail Pass

Flight Info